Desinfektionsspender Vergleich – Ratgeber und Kaufberatung

Da unsere HĂ€nde tĂ€glich einer Vielzahl an Bakterien und Viren ausgesetzt sind, ist es besonders in Zeiten des Corona-Virus besonders wichtig, auf eine ausreichende Hygiene der HĂ€nde zu achten. Diese wird vor allem durch grĂŒndliches HĂ€ndewaschen und regelmĂ€ĂŸige Desinfektion erreicht. Desinfektionsspender haben sich hierbei als besonders hilfreich erwiesen, wenn es darum geht, einer Vielzahl von Personen Zugriff auf hochwertiges Desinfektionsmittel zu gewĂ€hren.

Da die Auswahl an verschiedenen Modellen, Variationen und Herstellern hierbei ĂŒberaus umfangreich ist, sollten Sie sich im Vorfeld genau ĂŒberlegen, welchen Desinfektionsmittelspender fĂŒr Sie am besten geeignet ist. Im nun folgenden Abschnitt wird hierbei genauer auf die Besonderheiten der verschiedenen Varianten an Desinfektionsspender und deren Besonderheiten eingegangen.

Desinfektionsspender Test – Die besten Modelle in der Übersicht

SKEY Automatisch Desinfektionsspender

Mit dem berĂŒhrungslosen Skey Desinfektionsspender wird dem Anwender eine berĂŒhrungslose HĂ€ndedesinfektion ermöglicht. Der Desinfektionsspender besitzt einen eingebauten Tank mit einem Fassungsvermögen von 350 ml. In diesen können Desinfektionsmittel verschiedener Hersteller mit einem Alkoholgehalt von 0 bis 85% gefĂŒllt werden, empfohlen wird jedoch ein Alkoholgehalt von 75%. Das GerĂ€t erkennt eine hervorgehaltene Hand mit bis zu 5 cm abstand, die Induktionszeit betrĂ€gt hierbei nur etwa 0,15 Sekunden. FĂŒr den Betrieb des Desinfektionsspenders werden 4 AA-Batterien (nicht im Lieferumfang enthalten) benötigt, welche durch einfaches Öffnen der Batterieabdeckung eingelegt werden können.

  • Fassungsvermögen: 350 ml
  • Gewicht: 280 g
  • Material: Kunststoff
  • FlĂŒssigkeiten: Desinfektionsmittel
  • Maße: 20 x 11 x 8.2 cm
  • Preis: 24,99 EUR
Jetzt kaufen*

Avaura Eurospender

Mit dem Avaura Eurospender erhalten Sie einen Pumphebelspender, welcher zur Montage an der Wand bestimmt ist. Alle fĂŒr die Montage an der Wand benötigten Utensilien sind bereits im Set enthalten. Das GerĂ€t selbst besteht aus hochwertigem Edelstahl. BestĂŒckt werden kann der Spender entweder mit der im Lieferumfang enthaltenen Leerflasche sowie mit Desinfektionsflaschen (500 ml) nach Euronorm. Das schlichte Design sowie das hochwertige Material machen den Spender zu einem in vielen Bereichen einsetzbaren UniversalgerĂ€t.

  • Fassungsvermögen: 500 ml
  • FlĂŒssigkeiten: Desinfektionsmittel, FlĂŒssigseife
  • Material: Edelstahl
  • Gewicht: 840 g
  • Maße: 28.6 x 16.2 x 8 cm
  • Preis: 29,99 EUR
Jetzt kaufen*

Frontoppy Wandspender

Auch der Frontoppy Desinfektionsspender ist fĂŒr die Montage an der Wand bestimmt, alle hierfĂŒr benötigten Materialien sind bereits im Lieferumfang enthalten. Das GerĂ€t besteht aus ABS-Kunststoff und wird durch einen Hebel mit dem Unterarm oder Ellenbogen bedient. Der große 1000 ml Tank sorgt dafĂŒr, dass das GerĂ€t auch an stark frequentierten Bereichen nicht stĂ€ndig nachgefĂŒllt werden muss. Der Spender ist sowohl fĂŒr Desinfektionsmittel wie auch fĂŒr FlĂŒssigseife geeignet.

  • Fassungsvermögen: 1 Liter
  • Material: ABS-Kunststoff
  • Gewicht: 750 g
  • Maße: 33 x 22 x 15 cm
  • Preis: 22,39 EUR
Jetzt kaufen*

Odaros Desinfektionsspender

Der Odaros Desinfektionsspender ist dank seiner guten Verarbeitung und dem GehĂ€use aus Aluminium sowohl fĂŒr den privaten- wie auch den geschĂ€ftlichen Bereich.  BefĂŒllen lĂ€sst sich der Spender entweder mittels der beigelegten Leerflasche oder mit allen 500 ml Desinfektionsflaschen, welche der Euronorm entsprechen. ZusĂ€tzlich ist im Lieferumfang noch ein Montageset zum Anbringen an der Wand enthalten.

  • Fassungsvermögen: 500 ml
  • Gewicht: 581 g
  • Material: Aluminium
  • Maße: 270 x 155 x 85 mm
  • Preis: 34,88 EUR
Jetzt kaufen*

KRIEG DesinfektionssÀule

Sollten Sie auf der Suche nach einem Desinfektionsspender zum Aufstellen sein, dann ist die Krieg DesinfektionssĂ€ule mit Sicherheit einen genaueren Blick wert. Im Lieferumfang des Artikels finden sich eine 1000 ml Leerflasche zum NachfĂŒllen, 2x 500 ml Desinfektionsmittelflaschen sowie ein Satz Rollen welche am Boden des Desinfektionsspenders angebracht werden können. Dank des pulverbeschichtetem Stahlblech mit glatter OberflĂ€che lĂ€sst sich die DesinfektionssĂ€ule besonders einfach Reinigen, was besonders in KrankenhĂ€usern oder Artpraxen eine wichtige Rolle spielt.

  • Fassungsvermögen: 1 Liter
  • Material: Stahlblech
  • Preis: 184,44 EUR
Jetzt kaufen*

HygienewÀchter 11 DesinfektionssÀule

Eine weitere Empfehlung ist die HygienewĂ€cher 11 DesinfektionssĂ€ule, mit integrierter Tropfschale. Die DesinfektionssĂ€ule besteht aus hochwertigen Materialien wie pulverbeschichtetes Stahlblech und Aluminum, was das Reinigen derselbige ĂŒberaus einfach gestaltet. Dank dem ovalen Bodenteil ist auch eine hohe Standfestigkeit gegeben. Im Lieferumfang sind alle fĂŒr die Montage nötigen Materialen und Werkzeuge bereits enthalten.

  • Fassungsvermögen: 1 Liter
  • Gewicht: 15 kg
  • Material: Aluminium, Stahlblech
  • Maße: 200 x 1300 x 95 mm
  • Preis: 179,00 EUR
Jetzt kaufen*

Astreea DesinfektionssÀule mit Pedal

Ebenfalls hat es die DesinfektionssĂ€ule von Astreea aus Edelstahl in diese Auflistung geschafft. Die Besonderheit bei diesem Modell liegt darin, dass die DesinfektionssĂ€ule mittels eins Pedals am Boden betrieben wird. Somit ist keine BerĂŒhrung mehr zum Desinfizieren der HĂ€nde von Nöten, weshalb sich dieses GerĂ€t besonders fĂŒr Orte eignet, in denen Hygiene großgeschrieben wird. Besonders praktisch ist hierbei ebenfalls die FĂŒllstandsanzeige sowie die Diebstahlsicherung mittels Schrauben. Im Lieferumfang inbegriffen sind neben dem bereits zusammengebauten Desinfektionsspender noch eine 1 Liter Kunststoffflasche mit Pumpe zum NachfĂŒllen, ein InbusschlĂŒssel, Inbusschrauben (fĂŒr den oberen Teil) sowie eine Anleitung.

  • Fassungsvermögen: 1 Liter
  • Material: Edelstahl
  • Gewicht: 12 kg
  • Maße: 10.5 x 10.5 x 99.5 cm
  • Preis: 289,00 EUR
Jetzt kaufen*

Die wichtigsten Punkte zusammengefasst

đŸ”© Montieren oder aufstellen: Ob Sie einen Desinfektionsspender besser an der Wand anbringen oder mittels eines StĂ€nders mitten in einem Raum aufstellen, hĂ€ngt von den jeweiligen Gegebenheiten ab, hier mĂŒssen Sie selbst entscheiden, welches System fĂŒr Sie am besten geeignet ist.

🧮 Die Art des Spenders: Auch die Art des Spenders spielt bei der Kaufentscheidung eine große Rolle. Desinfektionsspender, welche mittels eines Sensors berĂŒhrungslos genutzt werden können, bieten hierbei die grĂ¶ĂŸte Sicherheit vor möglichen Infektionen mit Krankheitserregern, sind aber im Vergleich zu Desinfektionsspendern, die mittels eines Knopfs oder Hebels betrieben werden, vergleichsweise teuer. Außerdem sollte ein Desinfektion Dosierer ĂŒber eine sogenannte Tropfschale verfĂŒgen, dadurch wird verhindert, dass das Desinfektionsmittel auf den Boden tropft und somit eine Rutschgefahr darstellt.

đŸ§± Das richtige Material: Desinfektionsspender können aus einer Vielzahl an Materialien bestehen, am verbreitetsten sind hierbei GerĂ€t aus Kunststoff sowie aus Metall, Aluminium oder Edelstahl. WĂ€hrend Modelle aus Kunststoff oftmals recht preisgĂŒnstig zum Kauf bereitstehen, können diese jedoch mit der Zeit spröde werden oder Risse bilden, zusĂ€tzlich können diese auch durch Verwendung starker Reinigungsmittel schaden nehmen. Desinfektionsmittelspender aus hochwertigeren Materialien wie etwa Edelstahl können hingegen auch mit Ă€tzenden oder basischen Reinigungsmitteln behandelt werden, was diese in besonders kritischen Umgebungen wie ReinrĂ€umen oder KrankenhĂ€usern zur ersten Wahl macht.

đŸ§č RegelmĂ€ĂŸige Reinigung: Um zu verhindern, dass die OberflĂ€che oder das Innere eines Desinfektionsmittelspenders verkeimt, sollte dieser mindestens einmal tĂ€glich, jedoch spĂ€testens beim Wechseln der Flasche gesĂ€ubert werden. ZusĂ€tzlich sollten auch etwaige Tropfschalen sowie die Halterung des Dosierers regelmĂ€ĂŸig grĂŒndlich gereinigt werden.

đŸ‘đŸŒ Die Desinfektion der HĂ€nde: Damit bei der HĂ€ndedesinfektion ein möglichst gutes Ergebnis erzielt wird, sollten die HĂ€nde vollstĂ€ndig befeuchtet werden und die FlĂŒssigkeit im Anschluss mindestens 30 Sekunden lang gleichmĂ€ĂŸig auf der Hand verrieben werden. Dabei gilt es besonders auf die Fingerspitzen, Unterarme und die Handgelenke zu achten.

WofĂŒr werden PrĂ€paratespender benötigt?

Gerade in Zeiten des Corona-Virus ist es, um dessen Ausbreitung einzudĂ€mmen, ĂŒberaus wichtig, auf die persönliche Hygiene zu achten. Weil unsere HĂ€nde tĂ€glich mit vielen Objekten, Menschen und auch dem eigenen Gesicht in BerĂŒhrung kommen, ist es umso wichtiger, diese sauber und frei von Keimen und Viren zu halten. Aus diesem Grund ist es wichtig, die HĂ€nde regelmĂ€ĂŸig zu waschen und zu desinfizieren. Da jedoch auch die BehĂ€lter, in denen die Reinigungsmittel abgefĂŒllt werden, eine mögliche Infektionsquelle darstellen, kann es teilweise ratsam sein, dieses Risiko mittels eines Desinfektionsspenders zu minimieren. Hierbei wird die BerĂŒhrung mit möglicherweise kontaminierten OberflĂ€chen beim Desinfizieren nĂ€mlich auf ein Minimum reduziert.

Wer benötigt einen PrÀparatespender?

Die Anwendungsbereiche von Desinfektionsmittelspendern sind ĂŒberaus weit gefĂ€chert. Oftmals sind Desinfektionsspender in medizinischen Einrichtungen wie KrankenhĂ€usern oder Arztpraxen vorzufinden, aber auch in vielen weiteren Bereichen wie etwa Pflegeheimen oder GroßkĂŒchen, ist deren Anblick keine Seltenheit. Bedingt durch die Covid-19 Pandemie setzten sich solche GerĂ€te allerdings auch in Schulen, BĂŒros, Museen, Kinos, Hotels, aber auch bei Privatpersonen immer mehr durch.

Generell empfiehlt sich ein Desinfektionsspender an allen Orten, an denen es zu einem großen aufkommen von Menschen kommt sowie bei Personen in bestimmten Risikogruppen.

So finden Sie den fĂŒr Sie passenden Desinfektionsspender

Die Wahl des richtigen Desinfektionsmittelspenders ist teilweise gar nicht so einfach wie oftmals im ersten Moment gedacht. Bedingt durch eine Vielzahl unterschiedlichster Variationen und Hersteller kann der Überblick schnell verloren gehen. Um Ihnen hierbei bestmöglich zu helfen, wird im nun folgenden Abschnitt genauer auf die Besonderheiten und Unterschiede der einzelnen Modelle eingegangen, außerdem werden deren Vor- und Nachteile aufgelistet.

Montieren oder Aufstellen?

Zu allererst gilt es einen geeigneten Platz zu finden, welcher sich zur Platzierung eines Desinfektionsmittelspenders eignet. Hierbei gibt es verschiedene Möglichkeiten, wie und wo ein Desinfektionsspender angebracht oder aufgestellt werden können: Zum einen gibt es bestimmte Modelle, welche zur Befestigung an einer Wand vorhergesehen sind, zum anderen stehen auch Varianten zur Auswahl, welche zum Aufstellen bestimmt sind.

Desinfektionsmittelspender zum Montieren an der Wand

Eine weiterverbreitet und meist auch kostengĂŒnstige Variante sind Desinfektionsspender, welche mittels Schrauben oder starker Klebestreifen an WĂ€nden angebracht werden können. Hier besteht der Vorteil darin, dass diese durch ihre feste Verankerung nicht umfliegen und somit schaden nehmen können. Auch die Gefahr eines Diebstahls ist deutlich geringer, was diese Modelle besonders fĂŒr den öffentlichen Raum prĂ€destiniert. Ein Nachteil ist jedoch dieser, dass bei vielen Modellen zuerst Löcher in die Wand gebohrt werden mĂŒssen, was allerdings in einigen Situationen nur schlecht realisierbar ist. Des Weiteren muss auch vergleichsweise viel Zeit fĂŒr deren Aufbau eines solchen Spenders in Kauf genommen werden.

Desinfektionsspender zum Aufstellen

Alternativ zur Wandmontage kann auch auf Desinfektionsmittelspender mit einem Standbein (DesinfektionssĂ€ulen) zugegriffen werden. Diese können einfach und schnell an einer beliebigen Stelle positioniert werden. Die Montage geht schnell von der Hand und es mĂŒssen keine Löcher in eine Wand gebohrt werden, was den Zeitaufwand fĂŒr die Installation erheblich verringert. Teilweise besitzen einige Modelle auch eine Tafel, an denen Informationen, zum Beispiel Infos zur richtigen HĂ€ndedesinfektion angebracht werden können. Allerdings haben auch Desinfektionsspender zum Aufstellen Nachteile. Da der PrĂ€paratespender in diesem Fall lediglich an einer Stange mit Standfuß befestigt ist, kann es bei hohem Personenaufkommen vorkommen, dass die DesinfektionssĂ€ule versehentlich oder auch absichtlich umgeschmissen wird und somit Schaden nehmen kann. ZusĂ€tzlich besteht besonders in frei zugĂ€nglichen Einrichtungen die Gefahr eines Diebstahls.

Der passenden Spender-Typ: Armhebel, Pedal & Sensor

Armhebelspender

Die wohl am hĂ€ufigsten vorzufindende Form von Desinfektionsmittelspendern ist die, welche mittels eines Armhebels bedient wird. Hierbei wird durch BetĂ€tigung des Hebels unter Zuhilfenahme des Unterarms oder Ellenbogens die DesinfektionsflĂŒssigkeit nach oben gepumpt und ausgegeben. Desinfektionsmittelspender mit Armhebel zeichnen sich vor allem durch eine schnelle und zuverlĂ€ssige Bedienung sowie einem meist gĂŒnstigen Preis aus. Durch die einfache Konstruktion sind Armhebelspender weniger anfĂ€llig gegenĂŒber Fehlfunktionen, zudem kann durch das DrĂŒcken am Hebel die Menge an ausgegebener DesinfektionsflĂŒssigkeit selbst bestimmt werden.

Ein Nachteil hierbei ist jedoch, dass der Desinfektionsspender beim BetĂ€tigen mit dem Unterarm oder Ellenbogen berĂŒhrt werden muss und somit eine mögliche Übertragung von Krankheitserregern stattfinden kann. Aus diesem Grund setzen KrankenhĂ€user oder Pflegeeinrichtungen oftmals auf Modelle, welche die Ausgabe mittels Sensor und elektrischer Pumpe regulieren.

Vorteile

Nachteile
  • KostengĂŒnstig
  • Keine Folgekosten
  • Wenig anfĂ€llig fĂŒr Fehlfunktionen
  • Zum BetĂ€tigen mĂŒssen die GerĂ€te berĂŒhrt werden
Bestseller*
Bestseller Nr. 1
Aluminium Druckspender Desinfektionsspender mit kurzem Armhebel + 1000ml Flasche Ellenbogen Seifenspender Handseife Seifenspender Wandmontage*
Lieferumfang: 1x Aluminium-Druckspender; Mit kurzem Hebel ideal fĂŒr Ellenbogen-Nutzung; Inklusive 1000ml Flasche
59,99 EUR
Bestseller Nr. 2
BODE-Eurospender 1 plus fĂŒr 350-/500 ml mit langem Armhebel, Desinfektion Spender*
zuverlÀssiger, robuster Metallspender; langer Armhebel; viele abnehmbaren Teile komplett autoklavierbar
84,20 EUR
Bestseller Nr. 3
BODE-Eurospender 1 plus fĂŒr 500 ml mit kurzem Armhebel Desinfektion Spender Desinfektionsmittelspender*
alle marktĂŒblichen 500 ml Flaschen einsetzbar; einfacher Pumpenwechsel durch Frontentnahme
129,00 EUR

Desinfektionsspender mit Tretpedal

Eine weitere hygienische Art von Desinfektionsspender sind Desinfektionsspender mit einem Fußpedal, hierbei wird beim DurchdrĂŒcken des Pedals mit dem Fuß das Desinfektionsmittel ausgegeben, meistens sind diese Desinfektionsmittelspender als DesinfektionssĂ€ule konstruiert.

Vorteile

Nachteile
  • Besonders hygienische Bedienung
  • Keine Folgekosten
  • Wenig anfĂ€llig fĂŒr Fehlfunktionen
  • Hohe Anschaffungskosten

Elektrische Desinfektionsmittelspender mit Sensor

Desinfektionsspender, welche ĂŒber einen Sensor gesteuert werden, bieten dank der berĂŒhrungslosen FunktionalitĂ€t den mit Abstand grĂ¶ĂŸten Hygienefaktor. Durch den Bewegungssensor erkennt das GerĂ€t selbststĂ€ndig, wenn eine Hand vor den PrĂ€paratespender gehoben wird und betĂ€tigt anschließend mittels einer elektrischen Pumpe die Ausgabe des Desinfektionsmittels. Die ausgegebene Menge an Desinfektionsmittel kann hierbei im Vorfeld meist individuell eingestellt werden.

Da bei diesen Modellen keine direkte BerĂŒhrung der HĂ€nde mit dem Spender stattfindet, reduziert sich das Infektionsrisiko auf ein Minimum. Aus diesem Grund werden berĂŒhrungslose GerĂ€te besonders oft in Bereichen, in denen Hygiene eine wichtige Rolle spielt, wie etwa KrankenhĂ€usern, Arztpraxen oder Pflegeheimen eingesetzt. Aber auch bei Privatpersonen und in öffentlichen Einrichtungen sind berĂŒhrungslose Desinfektionsmittelspender teilweise vorzufinden.

Es sollte jedoch bedacht werden, dass bei elektrischen Desinfektionsspendern Folgekosten fĂŒr Batterien oder Strom anfallen. Außerdem sind berĂŒhrungslose Desinfektionsspender weitaus anfĂ€lliger fĂŒr Probleme und Fehlfunktionen als etwa Armhebelspender. Des Weiteren sind die Kosten fĂŒr Desinfektionsspender mit Bewegungssensoren in den meisten FĂ€llen um einiges höher.

Vorteile

Nachteile
  • Kontaktlose Bedienung, daher besonders hygienisch
  • Ausgegebene Menge an Desinfektionsmittel einstellbar
  • EinhĂ€ndige Nutzung möglich
  • Elektronik anfĂ€llig fĂŒr Fehlfunktionen
  • Folgekosten durch Strom oder Batterien

Bestseller*

Die BefĂŒllung mit Desinfektionsmittel

Ein weiterer Punkt, in dem sich PrĂ€paratespender unterscheiden, ist die BefĂŒllung mit Desinfektionsmittel. WĂ€hrend einige Modelle einen eingebauten Tank fĂŒr Desinfektionsmittel oder FlĂŒssigseife besitzen, welcher wiederbefĂŒllt werden kann, werden andere GerĂ€te mit austauschbaren Desinfektionsflaschen bestĂŒckt. GrundsĂ€tzlich lĂ€sst sich hierbei sagen, dass die Varianten mit austauschbaren Flaschen hygienischer sind, da diese regelmĂ€ĂŸig ausgetauscht werden.

Desinfektionsmittelspender zur BestĂŒckung mit WechselbehĂ€ltern

PrĂ€paratespender, welche mit austauschbaren Desinfektionsflaschen bestĂŒckt werden, sind in unterschiedlichen Varianten verfĂŒgbar. Zum einen gibt es DosiergerĂ€te, welche ĂŒber eine eigene Pumpe verfĂŒgen und nur noch mit einer gefĂŒllten Desinfektionsflasche ausgestattet werden mĂŒssen, wĂ€hrend andere PrĂ€paratespender ohne eigene Pumpe daherkommen und somit auf die Pumpe einer Einmal-Flasche angewiesen sind. Da sich auch in dem Pumpensystem nach einer gewissen Zeit Krankheitserreger ansammeln können, sind Desinfektionsspender, welche ĂŒber keine eigene Pumpe verfĂŒgen, die zu bevorzugende Lösung, wenn es um die maximale Hygiene geht. Aus diesem Grund eignen sich diese Modelle am besten fĂŒr Bereiche, in denen grĂ¶ĂŸtmögliche Hygiene erforderlich ist.

Eurospender

Viele Desinfektionsmittelspender werden mit dem Zusatz Eurospender betitel. Hierbei handelt es sich um europĂ€isch genormte GerĂ€te, welche mit Desinfektionsmitteln verschiedener Hersteller bestĂŒckt werden können. Die einzige Voraussetzung ist, dass die Form der eingesetzten Flasche ebenfalls demselben europĂ€ischen Standard entspricht. Teilweise können Eurospender auch mit BehĂ€ltnissen, welche mit Handlotion oder FlĂŒssigseife befĂŒllt wurden ausgerĂŒstet werden, hierbei sollten jedoch unbedingt die Angaben des Herstellers berĂŒcksichtigt werden.

Die meisten Eurospender können mit 500 bzw. 1000 ml Flaschen ausgerĂŒstet werden, fĂŒr kleine Betriebe oder den privaten Gebrauch reichen in den meisten FĂ€llen 500 ml Flaschen aus, wĂ€hrend in Bereichen mit hohem Personenaufkommen die großen 1000 ml Flaschen von Vorteil sind.

PrĂ€paratespender zum WiederbefĂŒllen

Wiederum andere PrĂ€paratespender besitzen einen eigenen Tank und werden auch ĂŒber diesen direkt mit DesinfektionsflĂŒssigkeit befĂŒllt. Der Vorteil besteht hierbei darin, dass weder auf die Form oder die GrĂ¶ĂŸe der jeweiligen Desinfektionsmittelflaschen geachtet werden muss. Nachteilig ist jedoch, dass sich gerade in diesem BehĂ€ltnis oder dem Pumpsystem möglicherweise Schmutz und Keime ansammeln können, weshalb eine regelmĂ€ĂŸige und grĂŒndliche Reinigung des GerĂ€tes unbedingt notwendig ist.

Die Wahl des passenden Materials

Zuletzt gilt es bei der Wahl eines Desinfektionsspenders auch auf das verwendete Material zu achten. Zum einen finden Desinfektionsmittelspender aus Kunststoff bedingt durch den gĂŒnstigen Preis eine weite Verbreitung, wĂ€hrend sich Desinfektionsmittelspender aus hochwertigen Materialien wie etwa Edelstahl besonders durch ihre WiderstandsfĂ€higkeit hervorheben.

Edelstahl und Aluminium

Desinfektionsspender aus hochwertigen Materialien wie Edelstahl oder Aluminium zeichnen sich besonders durch ihre große Robustheit und Langlebigkeit aus. Anders als Modelle aus Plastik lassen sich diese auch bei grober Anwendung kaum beschĂ€digen oder verformen. Der grĂ¶ĂŸte Vorteil liegt hierbei jedoch darin, dass diese Desinfektionsmittelspender aus Metall auch mit stark Ă€tzenden oder basischen Reinigern sĂ€ubern lassen, ohne dass das Material einen Schaden davontrĂ€gt. Gerade in sensiblen Bereichen wie KrankenhĂ€usern oder Arztpraxen macht sich dieser Vorteil schnell bezahlt, da dort eine grĂŒndliche Reinigung der GerĂ€te mit derartigen Reinigungsmitteln unumgĂ€nglich ist. Allerdings sind Desinfektionsmittelspender aus Metall in der Regel nicht sonderlich preiswert und auch nicht unbedingt fĂŒr alle Einsatzorte erforderlich.

Kunststoff

Bedingt durch die geringen Kosten bei der Anschaffung sind Desinfektionsspender aus Kunststoff besonders hĂ€ufig in Bereichen wie etwa öffentlichen Toiletten oder dem Einzelhandel vorzufinden. Modelle aus Plastik sind zwar weniger robust als GerĂ€te aus Metall, können dafĂŒr aber dank des geringeren Preises in grĂ¶ĂŸeren StĂŒckzahlen erworben werden. Starke Reinigungsmittel können hierbei jedoch die OberflĂ€che angreifen und das Material spröde und rissig werden lassen, was nicht nur der Optik wenig zutrĂ€glich ist, sondern auch der Hygiene.

Anleitung zum Reinigen eines Desinfektionsspenders

Desinfektionsspender reinigen

Die richtige Aufbereitung eines Desinfektionsmittelspenders ist ein wichtiges Thema, schließlich werden diese in den meisten FĂ€llen tĂ€glich von einer Vielzahl an Menschen verwendet. Um hierbei zu verhindern, dass sich der PrĂ€paratespender in eine mögliche Infektionsquelle verwandelt, ist eine regelmĂ€ĂŸige Reinigung also Pflicht. Wie Sie einen Desinfektionsmittelspender am besten Aufbereiten, sehen Sie in dem folgenden Video.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die DatenschutzerklÀrung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Anleitung zur richtigen HĂ€ndedesinfektion

Genau so wichtig wie die Aufbereitung eines Desinfektionsmittelspenders ist auch das richtige Desinfizieren der HÀnde. Wie Sie dies am effektivsten bewerkstelligen, wird Ihnen in dem folgenden Video erklÀrt.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die DatenschutzerklÀrung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Bekannte Hersteller von Desinfektionsmittelspendern

  • Bode
  • SchĂŒlke
  • Hartmann
  • B. Braun
  • Böttcher-AG

Desinfektionsmittelspender Tests im Internet

Leider haben renommierte Test-Magazine wie etwa Stiftung-Warentest oder Öko-Test derzeit noch keine Desinfektionsspender getestet. Allgemein finden sich nur sehr wenige Tests anderer Webseiten zu diesem Thema, sobald sich dies Ă€ndert, werden wir Sie hier selbstverstĂ€ndlich auf neue Testergebnisse hinweisen und die Ergebnisse der Tests hier auf dieser Seite verlinken.

NĂŒtzliche Webseiten zum Thema